Leopoldstrasse 1, 4500 Solothurn, Tel 032 622 39 73, Fax 032 621 66 70, info@zmz-obach.chKontakt per Mail  
 
home
angebot
team
praxis
kontakt
links
Mikroskopische Wurzelbehandlung

Ist der Zahnnerv entzündet oder bereits abgestorben, wird eine Wurzelbehandlung notwendig. Entzündungen, die sich entwickeln, sind zu beseitigen, mit dem Ziel, den Zahn über viele Jahre erhalten zu können. Hauptursache für fehlgeschlagene Behandlungen liegen im Zurückbleiben von Bakterien in den zahlreichen kleinsten Verästelungen der Wurzelkanäle.

Der mikroskopische Einsatz ermöglicht nun gegenüber früher eine nahezu vollständige Erfassung der Wurzelkanäle.
Wenn früher die langfristige Erfolgsquote einer normalen Wurzelbehandlung bei etwa 35-50 % lag, so ist heute mit der mikroskopischen Wurzelbehandlung eine Erfolgsrate von bis zu 95 % realisierbar.
Mit dem Dentalmikroskop eröffnet sich bei  endodontischen Behandlungen eine völlig neuer Perspektive: Vergrößerungen bis zu 25fach ermöglichen die Erkennung sämtlicher Wurzelkanäle und anatomischen Anomalien.

opischewurzelbehandlung_01.jpg


Der Einsatz von Dentalmikroskopen in der allgemeinen Zahnheilkunde bietet größtmögliche Sicherheit für den Zahnarzt und seine Patienten. Feinste Details werden sichtbar und Strukturen werden erkannt, die mit dem bloßen Auge nicht zu sehen sind.


 
back